Wallersdorfer Glockenturm steht auf neuen Füßen

v.l.n.r.: Freuen sich über die begonnene Instandsetzung des Kirchturms: Pfarrerspaar Maria und Ruslan Simon und der Vorstand der Bramenkamp-Stiftung mit Prof. Dr. Werner Sturm, Walter Bramenkamp und Dr. Werner Leis. Foto: Lothar Renner

Der Kirchturm der evangelischen Kirche hat neue Pfeiler erhalten. Die Kirche vor dem Gemeindefriedhof in Wallersdorf gehört zur evangelischen Gemeinde in Landau und zeigt eine Besonderheit: Der Glockenturm steht separat neben dem eigentlichen Kirchengebäude. Mittlerweile ist die Holzkonstruktion aus den 70ern in die Jahre gekommen, besonders die vier Bodenpfeiler sind morsch geworden. Die schadhaften Stellen sind nun ausgetauscht worden, so dass der Turm wieder auf festen Füßen steht und auch die statische Sicherung gewährleistet ist. Möglich gemacht hat diese notwendige Maßnahme eine Spende der Bramenkamp-Stiftung. „Der Kirchturm prägt das Ortsbild von Wallersdorf“, sagt Walter Bramenkamp bei einem Vor-Ort-Termin.

„Wir freuen uns sehr und sind unglaublich dankbar, dass uns Walter Bramenkamp unterstützt und die Sanierung des Kirchturms ermöglicht“, sagt Pfarrerin Maria Simon, die gemeinsam mit ihrem Mann, Pfarrer Ruslan Simon, die evangelische Kirchengemeinde leitet. Auch optisch soll der Turm in nächster Zeit aufgewertet werden. Angestrebt sei laut Pfarrerin Maria Simon eine Restauration des kompletten Glockenturms. Bereits in der Vergangenheit hat die Bramenkamp-Stiftung die evangelische Kirchengemeinde unterstützt. Ziel der Stiftung ist die Förderung von Kunst, Kultur und Denkmalschutz. Walter Bramenkamp gründete zusammen mit seiner Frau im Jahr 2000 die Bramenkamp-Stiftung. Auf diese Weise konnten sie in vielfältiger Weise dazu beitragen, dass Kunst- und Kulturschätze in ihrer bayerischen Heimat erhalten oder restauriert wurden.

1948 entstand in Landau eine evangelische Pfarrei, die zum Dekanat Landshut gehört und sich 1953 eine eigene Kirche baute. Aus der Not heraus war Anfang der 60er-Jahre das seitens der Kirchenleitung stets als "Behelfskirche" konzipierte Gebäude mit Glockenturm gebaut worden. Die Christuskriche in Wallersdorf ist 1968 fertig gestellt worden.

 


 

Auf dem Foto v.l.n.r.: Freuen sich über die begonnene Instandsetzung des Kirchturms: Pfarrerspaar Maria und Ruslan Simon und der Vorstand der Bramenkamp-Stiftung mit Prof. Dr. Werner Sturm, Walter Bramenkamp und Dr. Werner Leis. Foto: Lothar Renner