Weltgebetstag in Landau

In Landau feiern wir den Weltgebetstag am Freitag, 5. März um 18 Uhr in St. Johannes in Landau. Selbstverständlich unter Einhaltung der aktuellen Corona-Vorgaben und in gekürzter Fassung.

2021 kommt der Weltgebetstag von Frauen des pazifischen Inselstaats Vanuatu. Felsenfester Grund für alles Handeln sollten Jesu Worte sein. Dazu wollen die Frauen aus Vanuatu ermutigen. „Worauf bauen wir?“, ist das Motto des Weltgebetstags aus Vanuatu, in dessen Mittelpunkt der Bibeltext aus Matthäus 7, 24 bis 27 stehen wird. Denn nur das Haus, das auf festem Grund stehe, würden Stürme nicht einreißen, heißt es in der Bibelstelle bei Matthäus. Dabei gilt es Hören und Handeln in Einklang zu bringen: „Wo wir Gottes Wort hören und danach handeln, wird das Reich Gottes Wirklichkeit. Wo wir uns daran orientieren, haben wir ein festes Fundament – wie der kluge Mensch im biblischen Text. Unser Handeln ist entscheidend.“

Gottesdienst im Netz und TV

Wer nicht beim Gottesdienst vor Ort sein möchte oder kann hat die Möglichkeit, die Feier über den Bildschirm zu verfolgen. Um 19:00 Uhr beginnt der ökumenischen Weltgebetstag 2021 der Frauen aus Vanuatu - auf Bibel TV, unter https://weltgebetstag.de/, auf YouTube unter Worauf bauen wir? YouTube-Gottesdienst zum Weltgebetstag 2021 - YouTube sowie auf vielen Facebook-Seiten. Die Materialien für den Gottesdienst für Daheim gibt es hier: 

Digitales Liedblatt zum Gottesdienst: https://weltgebetstag.de/aktionen/liedblatt-2021/
Spenden- und Kollekten zum Weltgebetstag:
 
Titelbild zeigt Mutter mit Kind
 
Das diesjährige Titelbild stammt von der Künstlerin Juliette Pita aus Vanuatu. Darin hat sie die Erfahrungen aus dem verheerendem Wirbelsturm Pam im Jahr 2015 verarbeitet, der rund 90 Prozent aller Häuser vernichtete. Zu sehen ist auf dem Motiv eine Frau, die sich schützend über ihr Kind beugt und betet. Am Horizont sind kleine Kreuze zu sehen für die Menschen, die bei der Katastrophe gestorben sind.
 

 

Foto: © Juliette Pita www.weltgebetstag.de